Aktuelles Tierarztpraxis am Sandkamp in Bad Oldesloe

Aktuelles aus der Tierarztpraxis am Sandkamp

26.04.2019 – Unser Rindertag 2019

Im April 2019 fand unser traditioneller Rindertag  zum  mittlerweile 21. Mal statt. Das Bildungszentrum  Stormarn  stellte die  Räumlichkeiten zur Verfügung  und versorgte die Teilnehmer zünftig mit einem Grillbuffet. Fachlich drehte sich alles um das Thema „Mastitis“. Hier wurden neue  Wege  aufgezeigt, um die hohe Lebensmittelqualität  in der Milchproduktion zu sichern und z.B den Antibiotikaeinsatz  noch weiter zu senken.

Frau Dr. Böhm, Firma Hippra, Neue Wege in der Mastitisprophylaxe

Herr Dr. Fidelak, Geschäftsführer Bovicare GmbH, Eutergesundheit und Diagnostik

04.04.2019 – Information zum Notdienst

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis einen 24h Notdienst für ihre Vierbeiner an. Wir sind jedoch keine Tierklinik und haben daher nicht rund um die Uhr Personal in der Praxis. Der Notdienst wird in diesen Fällen von unseren Tierärzten aus dem Außendienst übernommen. Befindet sich der diensthabende Arzt in der Behandlung und geht nicht direkt ans Telefon, hinterlassen Sie ihm eine Nachricht auf der Mailbox. Wir melden uns so schnell es geht zurück! Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie eventuell auf andere Praxen oder Tierkliniken verwiesen werden können, falls eine schnelle und angemessene Versorgung Ihres Lieblings nicht gewährleistet werden kann. Vielen Dank!

27.02.2019 – Einladung zum Rindertag 2019

Am 9.4.2019 um 18:30 findet unser 21. Rindertag statt. Frau Dr. Böhm (Firma Hipra) und Herr Dr. Fidelak (Geschäftsführer der bovicare GmbH) referieren über das diesmalige Thema „Neue Wege in der Mastitistherapie“. Die Einladung finden Sie hier.

22.02.2019 – Aus aktuellem Anlass

Wenn Sie Feldhasenbabys finden, lassen Sie diese bitte sitzen und halten Sie wenn möglich Ihren Hund zurück. Feldhasen bringen ihre Jungen oberirdisch zur Welt. Die Jungen können nach der Geburt sofort stehen und haben bereits Fell. Da sie Nestflüchter sind, verlassen sie sehr früh ihr Nest. Die Mutter säugt sie nur zwei bis drei Mal am Tag. Ansonsten sitzen die Tiere durch ihr Fell getarnt in einer Kuhle. Feldhasen sind so leicht mit älteren Wildkaninchen zu verwechseln. Sie sind jedoch an ihren charakteristischen, langen Ohren mit schwarzen Spitzen sowie großen, bernsteinfarbenen Augen mit deutlich sichtbarer Pupille zu erkennen. Der Kopf ist schmaler als der eines Kaninchen. Sollten Sie einen Feldhasen sehen, versuchen Sie bitte seine Ruhe zu respektieren.

18.02.2019 – Rindertag 2019

Am 09. April findet der Rindertag 2019 statt! Unser Gastreferent Dr. Fidelak wird das Thema Mastitisprophylaxe diskutieren.

15.02.2019 – Katzenkastrationsaktion im Frühjahr

Im Frühjahr 2019 läuft wieder die Kastrationsaktion der Tierärztekammer SH. Hiernach werden auf kostenlos freilebende Katzen kastriert. Informieren Sie sich gerne genauer bei uns!

01.01.2018 – Praxis unter neuer Führung

Mit Doppelspitze in die Zukunft – Die Tierarztpraxis Neßmann hat jetzt zwei Chefs

Als Maik Neßmann vor 27 Jahren seine erste Praxis in Grabau eröffnete, ahnte er noch nichts 

von der gewaltigen Entwicklung seines Betriebs. Sechs Jahre später zog er in den Oldesloer Westen, im Sommer 2013 schließlich in die großzügigen Räumen am Sandkamp 7. Drei Kleintierärztinnen, sechs Großtierärzte und –ärztinnen und ein qualifiziertes 18-köpfige Praxisteam sorgen hier für reibungslosen Rundum-Service und einen breiten Leistungskatalog mit vielen Spezialgebieten. Seit dem 1. Januar ist Thomas Ertl, Tierarzt für Großtiere, Teilhaber der Praxis. Maik Neßmann begrüßt die geteilte Verantwortung mit großer Freude: „Die Anforderungen gerade im Großtierbereich nehmen ständig zu,“ begründet er den Schritt, „gerade in unserem Kerngeschäft als traditionelle Praxis für Betriebe in der Landwirtschaft wächst der Bedarf. Um der Betreuung von Rinderbetrieben im weiten Umkreis, sowie der steigenden Zahl an Pferden, Ziegen und Schafen auch in Zukunft gerecht zu werden, ist die Verjüngung unseres Team der richtige Weg.“ Thomas Ertl, mit 29 Jahren bereits sehr erfahren im Großtierbereich, ist kein Unbekannter: Seit 2014 arbeitet er bereits als Großtierarzt bei 

Maik Neßmann, kennt also Kunden, Praxis und Team. Derzeit strebt er die Zusatzqualifikation als Fachtierarzt für Rinder an und muss sich auf die ungewohnte Rolle als Chef einstellen: „Mehr Büroarbeit, mehr Verantwortung, mehr Gespräche mit Kunden“, lacht Ertl, „die Resonanz auf unseren Schritt ist durchweg positiv und zeigt, wie zukunftsorientiert unsere Praxis ist.“ Gute Aussichten für die großen und kleinen vierbeinigen Patienten: Das große Angebotsspektrum der Tierarztpraxis ist gesichert.

(Text: Markt Bad Oldesloe, Foto: Kattler-Vetter)